Kleinprojekt: Bronzetafeln für Vredener „Torwächter"

 

Projekttitel:
Bronzetafeln für Vredener „Torwächter"

Umsetzungszeitraum:
Oktober bis November 2020

Projektträger:
Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande e.V.

Projektbeschreibung:
Vor etwa 10 Jahren wurde das Projekt „Torwächter" durch den Arbeitskreis Erleben im Innenstadtentwicklungsprozess Vreden in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande gestartet. An den ehemaligen Orten der mittelalterlichen Stadttore wurden sog. „Torwächter" aufgestellt. Die gemauerten Pfeiler sollen an die Tore erinnern und so die Geschichte der Stadt erlebbar gestalten.

Geplant ist, die noch fehlenden Bronzetafeln an den „Torwächtern" anzubringen, die die Geschichte der Vredener Stadttore stichpunktartig erläutern und möglichst auch eine Ansicht der Gebäude als Flachrelief zeigen. Hierdurch kann der Wissenstransfer unterstützt werden. Auf einer zusätzlichen kleineren Tafel soll jeweils das Vredener Stadtwappen zu sehen sein.
Ferner ist eine Erläuterungsplatte an der sog. „Wessendorfer Porte" (heute Kreuzungsbereich der Straßen Windmühlentor/Am Alten Stadtgraben), vorgesehen. Diese soll ebenfalls über wichtige historische Themen informieren. Das gesamte Projekt hat zum Ziel, die räumliche Größe des mittelalterlichen Stadtkerns von Vreden anschaulich zu machen. So kann die Erinnerungskultur gestärkt und ausgebaut werden.

Fördersumme:
14.133,60 €

Projektfortschritt:

Abschließender Presseartikel:
Vredener Anzeiger vom 16.12.2020