Geschichtsweg Gescher

Künftig soll in Gescher ein ca. 6 km beschilderter Rundkurs durch die Innenstadt über die jüngere Stadtgeschichte informieren.

Auf dem Geschichtsweg Gescher sind 15 Stationen mit jeweils 3 aussagekräftigen Tafeln zur Orts- und Naturraumgeschichte vorgesehen.

Das Projekt ist dabei dynamisch ausgerichtet, d.h. bedarfsgerechte Erweiterungen mit weiteren Stationen können folgen. Die Stationen werden robust, sicher und pflegeleicht gestaltet, dass sie hochwertig und langlebig sind. Wenn einzelne Tafeln beschädigt werden, können diese mit geringen Kosten erneuert werden.

AKTUELL: Umsetzungsphase erfolgreich abgeschlossen

geplanter
Projektstart
ProjektlaufzeitKostenFörderung 
Sommer 2018 ca. 2 - 3 Jahre rd. 46.000,00 65 %  

Durch eine große Themenbreite geschichtlicher Eckdaten, aber auch durch Schilderungen zu interessanten Personen und Vorkommnissen, vorwiegend der vergangenen 165 Jahre, sollen Besucher und Einheimische neugierig werden, den Weg zu erkunden. Alle Stationen erhalten ein einheitlich verbindendes markantes Erscheinungsbild. In einer dreieckigen Stahlkonstruktion sind jeweils drei Tafeln aus bruchfestem Glas zur Darstellung von themenbezogenen Informationen angebracht. 45 Tafeln werden mit Texten und Bildern zu jeweils einem Thema informieren sowie Hinweise zum Projekt und zur Orientierung auf dem Weg geben. Über QR-Codes kann die Homepage zum Projekt auf jedem Smartphone einfach erreicht werden. Dort werden weitere Informationen zum Weg hinterlegt und zu jeder Station können die Texte der Tafeln in mehreren Sprachen abgehört sowie durch zusätzliche Informationen oder Filmsequenzen vertieft werden. Auf ausgewählten Geschichtstafeln springen, gestalterisch und farblich hervorgehoben, Fragen ins Auge und sollen zur weiteren Beschäftigung mit markanten Themen anregen. Alle Stationen werden an geschichtlich wichtigen Stellen im Stadtraum so errichtet, dass Besucher, einzeln oder in Gruppen, dort gefahrlos verweilen können.

Die offizielle Eröffnung des Geschichtsweges fand am 10.10.2020 statt.

 

 

Antragsteller: Verein Zeit und Raum e.V. aus Gescher
Ansprechpartner: Andreas Langer