Die Region


Die im westlichen Münsterland gelegenen vier Kommunen Gescher, Stadtlohn und Vreden sowie die Gemeinde Südlohn haben sich im Jahr 2014 gemeinsam zur LAG berkel schlinge zusammengeschlossen.

Namensgeber der Region sind die beiden Flüsse Berkel und Schlinge, die die Region von Ost nach West durchqueren. Die beiden Flüsse, die in früheren Zeiten sogar miteinander verbunden waren, münden heute getrennt in der Ijssel und somit im Ijsselmeer (Niederlande). Das insgesamt 341 km² große Gebiet im Kreis Borken grenzt im Westen unmittelbar an die Niederlande. Für wenige hundert Meter bildet die Berkel überdies die Staatsgrenze zu den Niederlanden.

Der Naturraum Westmünsterland, in welchem die Region liegt, weist die typischen Merkmale der Münsterländischen Parklandschaft mit ihrem Wechsel von Wiesen, Äckern, Wäldern, Hecken, Heidelandschaften und Moorgebieten auf. Die Weitläufigkeit und landschaftlich interessante Lage des Gebietes in Grenznähe mit einer überwiegend guten Verkehrsanbindung machen aus der Region berkel schlinge einen attraktiven Wohn und Gewerbestandort. Mehrere Oberzentren liegen in geringer Entfernung zu Gescher, Stadtlohn, Südlohn und Vreden (z. B. Münster, Enschede, Metropole Ruhr).
 
Die direkte Nähe zur niederländischen Grenze und die Selbstverständlichkeit für das westliche Münsterland über Grenzen hinweg zu handeln findet man auch im Leitbild der Region berkel schlinge wieder:
 

Wir in Europa. grenzenlos. wert[e]voll.
berkel schlinge agiert für ALLE - gemeinsinn- und werteorientiert, vernetzt und innovativ

 

Gescher

In der Stadt Gescher haben ca. 17.120 Einwohner ihre Heimat gefunden (Stand 12.2015). Während es innerhalb des Stadtgebiets den Ortsteil Hochmoor gibt, unterteilt sich das Außengebiet in die Bauerschaften Harwick, Estern, Büren, Tungerloh-Capellen und Tungerloh-Pröbsting.

 


 

Stadtlohn

Stadtlohn mit seinen ca. 20.410 Einwohnern (Stand 12.2015) gliedert sich neben der Stadt noch in weitere neun Bezirke auf: Hengeler, Wendfeld, Almsick, Hordt, Esch, Wenningfeld, Hundewick, Estern, Büren.

 


 

Südlohn

Direkt an der Grenze zu den Niederlanden liegt die Gemeinde Südlohn. Südlohn besteht aus den Ortsteilen Südlohn und Oeding und hat ca. 9.130 Einwohner (Stand12.2015).
Während die Bauerschaften Brink, Eschlohn, Horst, Trimbach, Tünte, Venn und Wienkamp zu Südlohn gezählt werden, gehören zu Oeding die Bauerschaften Ebbinghook, Feld, Fresenhorst, Hessinghok, Hinterm Busch, Look, Pingelerhook und Sickinghook.

 


 

Vreden

Vreden gehört mit den ca. 22.700 Einwohnern (Stand 12.2015) zu der einwohnerstärksten Stadt der VITAL-Region berkel schlinge. Vreden gliedert sich auf in den Stadtkern, den fünf Kirchdörfern Ammeloe, Ellewick-Crosewick, Lünten, Wennewick-Oldenkott und Zwillbrock sowie den fünf Bauerschaften Doemern, Gaxel, Großemast, Kleinemast und Köckelwick.