08.08.2018: LAG Sitzung in Oeding

In der letzten Woche (01.08.2018) traf sich die die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der VITAL.NRW Region berkel schlinge in Oeding. In dieser Sitzung wurden insgesamt vier neue Projekte mit einem Fördervolumen von rd. 376.000 Euro an VITAL.NRW-Mitteln genehmigt.

Die genehmigten VITAL.NRW- Projekte kurz vorgestellt:

"Maßnahmenpaket zur Förderung von Freizeit- und Bewegungsaktivitäten für Südlohn-Oeding und Umgebung"
Auf der Suche nach einem verbindenden Element zwischen den Ortsteilen Südlohn und Oeding,
das die verschiedenen Altersgruppen beider Ortsteile aktiv zusammenführt, wurde dieses Projekt auf die Beine gestellt. So soll genau zwischen beiden Ortsteilen auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Südlohn-Oeding ein Maßnahmenpaket für Jung und Alt mit verschiedenen Einzelmaßnahmen umgesetzt werden. Zentral stehen soll dabei ein sogenannter „Mehrgenerationen-Outdoor-Bewegungs- und Fitness-Parcours" mit verschiedenen Sport-, Fitness und Freizeitgeräten und Spielgeräten für Kinder. Zudem sollen weitere Maßnahmen zusammen mit dem Reit- und Fahrverein Südlohn-Oeding, dem Schützenverein Oeding-Nichtern und dem Südlohner Lauftreff durchgeführt werden, um das Gelände zu beleben. Mehr Infos

"NaturTour Vreden"
Innerhalb dieses Projektes soll eine dauerhaft installierte und beschilderte Route (ca. 37-40 km) zum Thema „barrierefreier und naturnaher Tourismus" in und um Vreden ins Leben gerufen werden. Kombiniert werden soll die Route mit der Etablierung eines publikumswirksamen und wiederkehrenden Events am Rande der Route, bei dem sich verschiedene Akteure präsentieren können. Das Ziel hinter dieser Fahrradstrecke ist die Stärkung des freizeit-touristischen Wertes der Region für alle Bevölkerungsgruppen in Vreden und natürlich auch für die auswertigen Gäste. Mehr Infos

„Repair-Café Vreden"
Defekte Haushaltsgeräte können zukünftig im Repair-Café Vreden geprüft und bei geringen Mängeln repariert werden. Hinter diesem Projekt steht ein ehrenamtlich gemeinnütziger Handwerker-Verein mit 30 Mitgliedern fast ausschließlich im Rentenalter, die die möglichen Reparaturen ausführen werden.
Die Projektträger wollen mit diesem Projekt dazu beitragen, dass die Ressourcen geschont, Müll vermieden und einkommensschwache Haushalte unterstützt werden. Dabei soll der Wegwerfmentalität entgegen gewirkt und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit gestärkt werden.
Darüber hinaus bietet das Projekt seinen Mitglieder im Rentenalter eine sinnvolle Betätigung und das Gefühl, im Alter noch mal was machen zu können. Mehr Infos

„Schule 4.0 – Digitale Medien nutzen"
Mit geplanten VITAL-Mitteln in Höhe von 250.000 Euro  besitzt dieses Projekt den größten finanziellen Umfang. So sollen in allen Grund- und weiterführenden Schulen der vier VITAL-Kommunen Vreden, Stadtlohn, Südlohn und Gescher iPads oder Tablets und Beamer- mit Projektion auf Whiteboards sukzessive und systematisch in die Lernprozesse integriert werden. Der Einsatz der digitalen Medien soll dabei die herkömmlichen Medien nicht ersetzen sondern sinnvoll ergänzen. Ziele des Projektes sind die effektivere Gestaltung des Unterrichts und Verbesserung der Lehr- und Lernmethoden, die Steigerung der Motivation bei den Schülern und ein verantwortungsvoller Umgang der Schüler mit den digitalen Medien. Es soll der Startschuss für die digitale Bildungsregion Berkel-Schlinge erfolgen. Mehr Infos

Die endgültige Entscheidung über eine Förderung und die Höhe der Fördergelder trifft die Bezirksregierung Münster. Dazu unterstützt nun das Regionalmanagement die einzelnen Projektträger bei der weiteren Antragstellung.